Startseite | Impressum | Disclaimer | Datenschutzerklärung | Anfahrt

Städtewanderer in Schwetzingen

Die Städtewandergruppe im Bürger-Treff in der Sommerresidenz des Kurfürsten Carl Theodor.

 

An einem Frühsommertag im Mai besuchten 36 Städtewanderer des Bürger-Treff's aus Vaihingen die Spargelstadt Schwetzingen, um wie gewohnt, historische Gebäude und Sehenswürdigkeiten zu sehen und zu besprechen.

Vom Bahnhof aus ging die Gruppe zur ersten Sehenswürdigkeit, dem ehemaligen Anwesen der Konservenfabrik Bassermann, das heute Ausstellungsräume für Künstler beherbergt. Weiter ging es in die Innenstadt mit Hans-Georg Baum zum Wappen vom Kurfürsten Carl Theodor von der Pfalz und Bayern am Marstall. Der Turm der alten Mälzerei zeugt von der Brautätigkeit der heutigen Großen Kreisstadt. Zwei Skulpturen, die Spargelfrau und das Glücksschwein vor dem Schwetzinger Schloss weckten das Interesse der Wanderer, Inge Wild erklärte ihre Bedeutung. Vom Palais Hirsch zum Rathaus und der St. Pankratius Kirche kam man zum Xylon Museum, der ehemaligen Invalidenkaserne.


Auf dem weiteren Weg kam die Gruppe am Denkmal eines berühmten Bürgers der Stadt, Johann Peter Hebel, vorbei. Am Eingang zur Fußgängerzone liegt die Alte Wollfabrik, die heute als Veranstaltungshalle dient. Von da aus kommt man zum Lutherhaus, zur Volkshochschule und der Evangelischen Kirche. Bevor der Höhepunkt des Tages, der Schlossgarten, in Angriff genommen wurde, stärkte sich die Gruppe in einer Gaststätte in der Stadt.

Durch die Pforte des Schwetzinger Schlosses erreicht man den Garten der Sommerresidenz der Pfälzischen Kurfürsten. Die im französischen und englischem Stil angelegte Anlage ist mit 72 ha Fläche eine der größten Landschaftsgärten Deutschlands. Bevor die Gruppe in den Schlossgarten ging, informierte Karola Meyer über die Entstehungsgeschichte des Schlosses. Im weiteren Verlauf der Wanderung kam man zu der Moschee, die allerdings nicht die Funktion eines Gotteshauses hatte. Zum Abschluss der Vortragsreihe wurden die Wanderer über den Schlossgarten und deren verschiedene Stilarten unterrichtet.

Bevor die Bürger-Treffler die Heimreise antraten, hatte die Gruppe noch Gelegenheit, die schöne Gartenanlage zu bewundern.

 

Hans Georg Baum

 

 

Städtewanderer in Schwetzingen